⚡ Kostenloser Versand ab 35€ ⚡

💖 3 Proben zu deiner Bestellung 💖

🌈 100% Vegan & Tierversuchsfrei 🌈

🎁 Gratis Geschenk ab 75€ Bestellwert 🎁

💸 Code: "Neukunde" für 10% Rabatt 💸

Gratis Geschenk ab 75€ Bestellwert!

5 Hautpflege Mythen

  • 2 Minuten Lesezeit

5 Hautpflege Mythen

Mythos Nr. 1: Hautpflege ist abhängig vom Alter

Alter ist kein Hauttyp, denn auch in reiferen Jahren gibt es unterschiedlich Hauttypen. Auch sind Hautanliegen und Hautkrankheiten nicht unbedingt an dein Alter gebunden. Pickel oder Mitesser können unabhängig des Alters auftreten. Auch kann ein Teenager aufgrund Trockenheit und Dehydration mit feinen Linien kämpfen. Zudem sollte Hautpflege Hautalterung vorbeugen, also können auch Menschen unter 20 Jahren Anti-Aging-Inhaltsstoffe verwenden und sollten mithilfe von Sonnenschutz Hautalterung und Hautkrebs vorbeugen.

Mythos Nr. 2: Parabene unbedingt vermeiden

Parabene stellen, insbesondere in den kleinen Mengen, die in Körperpflegeprodukten enthalten sind, laut veröffentlichten Forschungsergebnissen und globalen Organisationen zur Regulierung von Kosmetika, kein Problem dar. So einfach ist das. Parabene gehören zu den wirksamsten und sichersten Konservierungsmitteln überhaupt.

Mythos Nr. 3: Altersflecken sind Teil des Älterwerdens

Der Begriff „Altersfleck” ist irreführend, denn der ungleichmäßige Hautton und die braunen Flecken sind das Resultat jahrelanger Umwelteinflüsse und Sonnenstrahlung. Produkte, die Niacinamide, Vitamin C, AHA/ BHA oder Azelainsäure  enthalten, können dunkle Flecken aufhellen und ein ebenmäßigeres Hautbild verleihen. Zudem solltest du (weiteren) Pigmentflecken mit dem täglichen Tragen von Sonnenschutz mit mindestens 30 SPF vorbeugen. Wir empfehlen zugleich, die Mittagssonne zu meiden und Sonnenbaden ganz zu streichen. 

Mythos Nr. 4: Poren öffnen und schließen sich

Poren sind kleine Öffnungen in der Haut, durch die Talg und Schweiß fließt. Sie können sich weder öffnen noch schließen. Porengröße ist teilweise genetisch bedingt und wird durch Sonnenstrahlung sowie Hautalterung beeinflusst. Ansammlung von Schmutz, Öl und Talg in den Poren kann sie optisch größer erscheinen lassen. Daher empfehlen wir die regelmäßige Anwendung von BHA, denn es dringt tief in die Poren ein und befreit diese von Schmutz, Talg und toten Hautzellen. Dies lässt die Poren optisch kleiner erscheinen und beugt Unreinheiten sowie Hauttextur vor. Und nicht vergessen: Poren haben eine wichtige Funktion und auch größere Poren sind wunderschön.

Mythos Nr. 5: Akne hört auf, sobald man aus der Pubertät kommt

Akne, Pickel und Mitesser sind unabhängig vom Alter, daher endet Akne bei vielen Menschen auch nach der Pubertät nicht. Akne bei Erwachsenen ist sogar sehr häufig und nichts, wofür es sich zu schämen gibt. Pickel sind kein Weltuntergang, denn auch mit Akne bist du wunderschön und sie lassen sich mit einer gut durchdachten Hautpflegeroutine sehr gut in den Griff bekommen. Unabhängig des Alters empfehlen wir die regelmäßige Verwendung von BHA, Retinol und Niacinamide bei Unreinheiten. Zusätzlich solltest du unbedingt einen Hautarzt oder eine Hautärztin kontaktieren.

Titelbild: Jasmin Chew

Schreib uns einen Kommentar